Die Gabel

Nachdem mir das zukünftige Fahrverhalten sehr wichtig ist (möchte ja, das Matthias möglichst viele tolle Kilometer mit Grinsen im Gesicht zurücklegen kann), hab ich mich im Innenleben der Gabel ein bisschen ausgetobt. Erstmal alles zerlegt, penibel gereinigt (man glaubt nicht wie viel Abrieb in so einer Gabel ist).

Die Vorspannhülsen sind rausgeflogen, stattdessen kamen Gabelstopfen mit einstellbarer Vorspannung aus meinem Fundus (sehr edle Teile) an die Gabel, die fehlende Vorspannung besorgten zusätzlich SR Ventilfedern, welche das Fahrverhalten positiv beeinflussen sollen. Zusätzlich kam das Öl eine Nummer dicker von White Power rein, neue Gabelsimmeringe sowieso und die Standrohre wurden mit 2000er Schleifpapier und Öl feinstens abgezogen vor dem Einbau.

Ach ja, die sinnlosen Halter für einen zweiten Bremssattel sind auch gleich abgesägt/feilt worden.

Schleifen

Schleifen

Noch immer nicht fertig, also mehr schleifen

Grundieren und füllern

Und lackiert – wieder mal in RAL 9005Zog sich natürlich wie immer über Wochen hin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*